Flugplatzinformationen

Gäste sind uns immer willkommen. Wir laden Sie ein mit uns zu fachsimpeln, sich bei uns zu informieren oder sich einfach bei uns umzusehen und zu erholen. Es gibt ein paar Dinge, um die wir Sie als Besucher bitten müssen:

  • Beachten Sie die Sperrschilder und Halbschranken, die bei Flugbetrieb aufgeklappt sind.
  • Wenn ein Segelflugzeug startet, zieht die Winde ein gelbes Kunststoffseil mit ca. 100 km/h über den gesamten Flugplatz ein. Es besteht höchste Verletzungsgefahr. Ein Warnlicht an der Winde signalisiert einen Start.
  • Ein startendes Segelflugzeug erkennen Sie an den waagerecht gehaltenen Flächen an der Startstelle.
  • Im Landeanflug ist ein Segelflugzeug wegen seiner schmalen Silhouette kaum zu sehen und schon gar nicht zu hören. Der Pilot hat in Bodennähe keine Möglichkeit, Ihnen auszuweichen.
    Deshalb: überqueren Sie auf gar keinen Fall den Flugplatz ohne eindeutige Zeichen von uns.
  • Wenn Sie uns am Start besuchen möchten, betreten Sie den Platz am besten erst in der Nähe des Starts und nicht schon am entgegengesetzten Ende. Gehen Sie am äußersten Rand des Flugplatzes in Richtung des Starts. Bei Start im Osten (in der Nähe der Eisenbahnlinie) müssen Sie am Schluss Start- und Landebahn überqueren. Noch einmal: Bitte haben Sie etwas Geduld und warten Sie am Rand, bis wir Sie herüberwinken.
  • Achten Sie immer auch auf das, was hinter Ihnen passiert und besonders auf unsere Anweisungen. Sie dienen nur Ihrer Sicherheit.

Wenn Sie einmal mit einem Segelflugzeug als Passagier mitfliegen wollen, genügt eine Email über das Kontaktformular, oder Sie besuchen uns einfach Samstags, Sonn- und Feiertags, bei gutem Wetter, am Flugplatz.
Die Flugleitung gibt Ihnen dann auch Auskunft über die Preise eines Fluges.

Piloteninfos

ICAO-Ausschnitt mit TMZ

ICAO Ausschnitt

Kurzinformation

Die ersten Starts:
27.07.1997 Segelflug - 10.08.1997 Motorsegler

Flugplatzbezugspunkt:
48 01 40 N, 10 36 10 E
Flugfeld ca. 100 m westlich der Segelflughalle

Platzhöhe:
2010 ft MSL | 612,65 m MSL

Platzfrequenz:
123.350 MHz

Rufzeichen:
Bad Wörishofen SEGELFLUG

Telefon Halle/Flugleitung:
08247/31434

Unser Platz als markanter Wendepunkt

Man findet ihn direkt an der nördlichen Stadtgrenze von Bad Wörishofen, zwischen in Nord-Süd-Richtung verlaufender Kreisstraße und Eisenbahnlinie Bad Wörishofen - Türkheim. 
Ca. 2 km in Norden verläuft parallel zum Platz die A96 mit Anschlußstelle "Bad Wörishofen" (Aral-Tankstelle mit Kreisverkehr 100 m nördlich der Ausfahrt und Freizeitpark (Allgäu Skyline Park) 2 km westlich davon).

Achtung Überlandflieger

Verwechselt uns nicht mit dem Sonderlandeplatz Bad Wörishofen-Nord EDNH (Rufzeichen "Bad Wörishofen INFO", 122.600 MHz). Dessen Namensteil "-Nord" ist nur historisch bedingt. Er liegt 1 NM südöstlich des Segelfluggeländes im Ostteil der Stadt. Dort gibt es Fallschirmspringer, also Augen auf und im Zweifelsfall fern halten! Das Segelfluggelände liegt innerhalb der Platzrunde des Flugplatzes EDNH.

Kartenmaterial: Copyright DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
--Nicht für Navigatorische Zwecke geeignet!--

Übersichtskarte mit Google Maps